Kommunale Kindertagesstätte Mühbrook

Die kleinen Mühbrooker

I. Die Kindertagesstätte als Teil der Gemeinde Mühbrook

Die Gemeinde Mühbrook mit ca. 540 Einwohnern liegt landschaftlich reizvoll in der Nähe von Bordesholm.
Der Einfelder See und die Nähe zur Natur geben dem ursprünglichen Dorf mit seinem denkmalgeschützten Bauernhöfen einen
gemütlichen Charackter.
Der Wohn-, Freizeit- und Erholungswert dieser kleinen Gemeinde ist sehr hoch. Aus diesem Grund ist Mühbrook eine kinderreiche
und daher auch familienorientierte Gemeinde, was die Notwendigkeit eines Kindergartens mitbedingt.
In den Räumlichkeiten der "Alten Schule", die 1979 ihre Türen schloss, öffnete am 19.02.1980 die Kinderstube erstmals, unter der
Trägerschaft der ev. Kirchengemeinde Bordesholm, ihre Türen.
Zu der Zeit wurden bis zu 15 Kinder von einer Fachkraft und einem wechselnden Elterndienst betreut.
1987 übernahm die Gemeinde die Trägerschaft für die aus einer starken Elterninitiative entstandene Betreuungseinrichtung.
Eine große Sanierung und Umgestaltung der "Alten Schule"(2010 - 2011) lässt den "Kommunalen Kindergarten Mühbrook" in neuem
Glanz erstrahlen.
Seit dem 01.08.2012 beherbergt die "Alte Schule" 2 Gruppen: "Die Schnecken", eine altersgemischte Gruppe mit erweitertem
Betreuungsbedarf unter 3 Jahren, und "Die kleinen Wölfe", eine naturpädagogisch ausgerichtete, altersgemischte Gruppe, die den
nahegelegenen Bauernwald der Gemeinde ihr Territorium nennt.

Die "Alte Schule" bietet aber nicht nur Raum für die Kindertagesstätte; nach Beendigung des Kitatages finden in ihren
Räumlichkeiten unterschiedliche Gruppen Unterschlupf.
Zu ihnen zählen:
1. Eine Spielgruppe, die sich 1x/Woche am Dienstagnachmittag trifft.
2. 3x abendlich treffen sich Sportgruppen im Multifunktionsraum.
Darüber hinaus beherbergt das Gebäuder die öffentlichen Toiletten für das Dorffest u.a. Festlichkeiten, die auf dem Sportplatz
stattfinden.
Die Kindertagesstätte selbst nutzt und bereichert mit ihren Gruppen die üppige Infrastruktur der Gemeinde.
Hierzu gehören z.B.: Besuche beim Imker, Schafhof Reese, der Hundeschule, das Schmücken des großen Weihnachtsbaumes,
Beteiligung am Dorffest, Unterstützung der Seniorenweihnachtsfeier im Hotel Seeblick, Kontakt zur Akkordengruppe, mehreren
Vorlesespaten aus dem Dorf und der näheren Umgebung, der Handarbeitsgruppe...
Auf diese Weise verbindet die Kindertagesstätte als öffentliche Einrichtung viele Generationen und verknüpft einzelne Elemente
im Gemeindeleben miteinander zu einem großen Ganzen.