Kommunale Kindertagesstätte Mühbrook

Die kleinen Mühbrooker

So kann ein Tagesablauf der "Kleinen Wölfe" aussehen:

07:00 - 07:45 Frühdienst/Erstes Frühstück im Kindergarten
07:45 - 08:00 Bringzeit/Treffen am Kindergarten
08:15 - 08.30 Bringzeit/Freispielzeit am Waldtor
08:30 - 10:00 Freispielzeit beim Bauwagen
10:00 - 10:30 Gemeinsamer Morgenkreis
10:30 - 11:00 Gemeinsames Zweites Frühstück
11:00 - 12:00

Pädagogische Angebote z.B

  • Musische Angebote
  • künstlerischer Ausdruck
  • Miniprojekte/Lernwerkstatt
  • Spiel im Naturraum
12:00 - 12:15 Gemeinsames Aufräumen
12:15 - 12:30 Waldabschlusskreis / Abholmöglichkeit der Kinder am Waldtor
12:30 - 12:45 Zum Kindergarten gehen
12:45 - 13:00 Hände Waschen und Umziehen für MiTi/Abholmöglichkeit
13:00 - 14:00 Mittagstisch
14:00 - 15:00 Spätdienst/Freispielzeit im Kindergarten

 

Die "kleinen Wölfe" sind eine naturpädagogisch ausgerichtete Gruppe in der bis zu 16 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren Platz finden.
Ihr fester Standort befindet sich im nahegelegenen Bauernwald. Dort steht den "Kleinen Wölfen" ein schönes Waldstück zur Verfügung. Dieses
ist im Moment mit einem beheizbaren Bauwagen und einem überdachten Frühstücksplatz ausgestattet.

Der Bauwagen dient als Materiallager, Rückzugsort für einzelne Kinder, Schutzraum bei Regen und Kälte und ist wichtig für die Durchführung
von Einzelangeboten, die im Rahmen der pädagogischen Arbeit stattfinden.

Neben diesen festen Plätzen, entstehen immer wieder neue Spielstätten, die in der Hauptsache durch Impulse und Ideen der Kinder realisiert
werden - diese Plätze sind wandelbar und in ihren Nutzungsmöglichkeiten sehr flexibel; so kann ein Haufen aufgeschichteter Äste zum Beispiel
ein Schiff sein, mit dem in See gestochen wird, oder im nächsten Moment ein Trecker, mit dem zum Pflügen gefahren werden muss! Der
Phantasie und den Spielmöglichkeiten sind hier keine Grenzen gesetzt.

Zu unserem Alltag gehören aber auch Streifzüge durch den "erweiterten" Wald, Ausflüge zum See oder in die nähere Umgebung. Zur
Abrundung unseres Angebotes bekommen wir in regelmäßigen Abständen Besuch von einer Vorlesepatin, die viel Plattdeutsch mit den Kindern spricht.

Im Mittelpunkt unserer Pädagogik steht der Selbstbildungsprozess der Kinder. Sie sollen erkennen, dass die Beziehung zur Natur auch
gleichzeitig eine Beziehung zu sich selbst ist. Unser Tagesablauf ist deshalb so ausgerichtet, dass er allen Kindern genug Zeit für ihre
persönliche Entwicklung lässt. Wichtig ist uns auch der Raum für körperliche Bewegung, das spielerische Beantworten der eigenen Fragen
sowie Tätigkeiten in der Gemeinschaft. Ziel ist es, die Kinder zu mündigen Menschen zu erziehen, die zu planvollem, selbstständigem Handeln
fähig sind.